Page 6 - Unser Bargeld - eine Gefahr für die Globalisten (UN 3/2019)
P. 6

.
                                                                   .
                        .
             UN 3/2019   Seite 6     www.un-nachrichten.de     UN  Postfach 10 17 06   D-46017 Oberhausen
              Wie Euro und EZB
              Deutschland ruinieren

              Wir brauchen eine neue Po-
              litik,  die  unsere  Einkommen
              stärkt und unsere Ersparnisse
              sichert. Allerdings  ist  das  Ge-
              genteil  der  Fall.  Wer  genauer
              hinschaut, wird erkennen, daß
              auch  der  Euro  Deutschland
              schwächt und nicht stärkt!
              In  Anbetracht von Handels-
              überschüssen und der falschen
              Annahme,  daß  wir  Deutschen
              Nutznießer  des  Euro  seien
              nehmen die Forderungen nach
              einer finanziellen Umverteilung
              innerhalb der Eurozone zu.
              Es  genügt  nicht,  daß  wir  den
              anderen Ländern bereits zins-
              und  tilgungsfreien  Kredit  auf
              Kosten  der  Steuerzahler  ge-
              ben, denn wenn der Euro zer-    Vordergründig steht Deutschland wirtschaftlich gut da. Ein Blick
              fällt, sind diese Kreditforderun-  hinter die Kulissen und wir erkennen schnell das Gegenteil.
              gen  wertlos.  Wahrscheinlich   Wir überschätzen die Sicherheit unseres Arbeitsplatzes sowie
              sind  sie  es  jetzt  schon,  denn   die reale Kaufkraft unseres Einkommens. Ebenso überschätzen
              eine vollständige Rückzahlung   wir die Reserven fürs Alter.
              scheint unwahrscheinlich.       Wir sind von der irrigen Vorstellung beseelt reich zu sein, aber
              Für die Zukunft ist geplant, daß   wir sind es nicht. Wir leben als Land von der Hand in den Mund.
              die  EU  direkt  Steuern  in  den   Es droht eine massive Altersarmut! Bedingt durch die demogra-
              Mitgliedsstaaten  erhebt.  So-  phische Entwicklung wird unsere Wirtschaftskraft in den näch-
              mit sollen auch die deutschen   sten Jahren sinken. Einerseits werden die Belastungen durch
              Steuerzahler  künftig  direkt  an   die alternde Gesellschaft steigen, andererseits werden durch
              die EU Steuern bezahlen  und    die Art der Zuwanderung, wie sie zur Zeit betrieben wird, die
              das, obwohl die deutschen Pri-
              vathaushalte  zu den Ärmsten    Belastungen zusätzlich erhöht.
              in der EU gehören.              Die ersten Anzeichen für einen wirtschaftlichen Untergang sind
              Deutlich  ist  auch  schon  jetzt,   deutlich  sichtbar,  daran  können  auch  geschönte  Statistiken
              daß  die  Produktionszuwächse   nichts andern. Es droht uns ein Alptraumszenario!
              in Deutschland seit der Einfüh-  In Berlin müssen              terin  von  »strassenfeger  e.V.«.
              rung des Euro unter denen der                                  Etwa 22 Prozent aller Obdachlo-
              Zeit davor liegen.              obdachlose Familien            sen in Berlin seien Familien, das
              Der  Euro  ist  ein  Subventions-  in Notunterkünften          sind 6.600 Menschen  ohne fe-
              programm  geworden,  für  das   abgewiesen werden              sten  Wohnsitz.  Verzweifelte  Ju-
              die deutschen Steuerzahler                                     gendamtsmitarbeiter würden sie
              aufkommen.                      Die  Wohnungsnot  hat  drama-  anrufen,  ob  sie  noch  Familien
                                              tische  Folgen,  selbst  Familien
              Unter  »pro-europäisch«  ver-   mit  Säuglingen  verlieren  ihre   unterbringen  könnten.  »Dabei
              stehen   die   Herrschenden     Wohnungen.  Das  Berliner  Hil-  sollte es  eigentlich andersrum
              offensichtlich  vor  allem  die   fesystem ist überlastet, die Hel-  laufen: Wir sind die Erstaufnah-
              Umverteilung  von  deutschen    fer  in  den  Notunterkünften  sind   me und vermitteln dann«,  so
              Steuergeldern ins Ausland. Die                                 Schmidt.  Bislang  existieren  nur
              EU läßt sich so nicht retten, es   gezwungen,  wöchentlich  vier   30  Notunterkünfte  in  Berlin  für
              wird lediglich Zeit gekauft, um   bis  fünf  Familien  abzuweisen.  Familien. Weitere sind gefordert,
              den Zusammenbruch heraus-       »Solche  Ausmaße gab es frü-   eine  Umsetzung  dieser  Forde-
              zuschieben.                     her nicht in Berlin«,  so Tanja  rung  konnte  nicht  ermittelt  wer-
                                              Schmidt,  stellvertretende  Lei-  den.
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11